Sanierung Carpe Diem Stufe III – Reparatur des Schwertes

Das Fall für das Schwert der Carpe Diem war stark in die Jahre gekommen und sollte nun erneuert werden.

Hierfür musste die Carpe Diem gekrant werden. Heinz konnte bei Familie Alswede in Holzen den Hoftrecker incl. Fahrer hierfür engagieren. Beim Anheben kam dann die Überraschung.

Das Schwert war teilweise nicht mehr vorhanden und durch Rost zerstört.

Nach mühsamen Ausbauen der Edelstahl­befestigungs­schraube wurde bei einem 2. Krantermin das alte Schwert ausgebaut und eine Sperrholz­schablone gefertigt.

Heinz hat das Ganze vermessen und digitalisiert. Mit dieser Datei  konnte Martin ein neues Schwert lasern lassen.

Die Feinarbeiten am Schwert wurden dann wieder in Eigenarbeit (Heinz) geleistet.

Den 3. Krantermin nutzten wir gleich für Entrostungs- und Streicharbeiten am Schwertkasten. Das Schwert passte perfekt und ein neues Fall wurde natürlich auch montiert.

Die Restaurierungsarbeiten wurden wieder vom bekannten Verschönerungsteam Heinz Diekmann, Manfred Kreft und Heike Bartels durchgeführt.