Sachbeschädigung durch Angelhaken

Leider mussten wir beim Einlagern der Boote feststellen, dass der Steg von Anglern auf kleinen Schlauchbooten umlagert war, die dort im verbotenen Bereich fischten. Beim Bergen der Bowflagg vom Stegkopf hatte ich dann plötzlich einen Angelhaken im Finger. Als ich die Angler erbost auf ihr Fehlverhalten aufmerksam machte, widersprachen die und versuchten mir mit einer Karte, die sie im Angelshop Lügde erhalten hätten, zu beweisen, dass sie dort angeln dürften.

Auf meine Beschwerde über die massenhaft von Alexander gefundenen Leinen und Haken an unseren Materialien angesprochen, meinten sie: "Das waren wir nicht".