Jugendliche des Jugendzentrum Blomberg erkunden den Schiedersee

Neun Jugendliche aus Blomberg sind am ersten Ferien-Samstag mit zwei Begleiterinnen vom Jugendzentrum Blomberg zum Nordufer des Schiedersees gekommen. Eingeladen hat der SCSE um den interessierten Jugendlichen den Segelsport näher zu bringen und natürlich um einen schönen Tag am See zu erleben. Die Betreuung und Organisation hat Jugendwart Andreas Karch übernommen. Unterstützt wurde er tatkräftig von Mathias, Manfred und Rudolf.

Zu beginn wurden den Jugendlichen die Sicherheitsvorkehrungen erklärt. Es wurden anschließend drei Gruppen je drei Personen gebildet und die Schwimmwesten verteilt. Danach ging es auch schon zum See, wo die Segel gesetzt wurden. In Begleitung von Mathias im Motorboot ging die Segelpartie los. Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt wie gedacht. Eine Gewitterfront zog auf und sorgte für eine kurze Pause. Dann ging es aber weiter – bei schwachem Wind.

Gegen Mittag gab es wieder eine wetterbedingte Unterbrechung - ein Regenguss mit Graupel. Höchste Zeit um einer unfreiwilligen Dusche zu entgehen und eine Mittagspause einzulegen. Es wurden gegrillte Würstchen, Fleisch, Hähnchen und Getränke im trockenen Bootshaus serviert.

Nach der Stärkung hatte sich das Wetter auch beruhigt, so dass alle Jugendliche und Betreuer noch mal zum See gingen. Alle genossen die Zeit am und auf dem Wasser. In Windeseile war es dann doch Zeit zum Aufräumen und Verabschieden.

Es war ein rundum gelungenes Erlebnis und ein toller Start in die Ferien. Dies ist nicht nur die Meinung der Betreuer, sondern auch zweier Mädchen, die bereits zum zweiten Mal an der Aktion teilgenommen haben. Da es mehr interessierte Jugendliche als Plätze gab, ist geplant, die Aktion später im Sommer noch mal anzubieten - dann hoffentlich mit weniger wechselhaftem Wetter.