Die Blue Wave steht wieder zur Verfügung

Wer Eduard in den letzten Wochen sah, musste sich erst an sein Aussehen gewöhnen. Über und über mit Schleifstaub bedeckt, hatte er mit meiner Hilfe die alten Farbschichten vom Unterwasserschiff entfernt. Danach klebten die Finger von der Spachtelmasse, mit der etliche Blessuren geglättet wurden. Wieder Schleifen und nun grundieren. Die Epoxy-Technologie gibt ja sehr gute Ergebnisse. Allerdings hat es die Schwierigkeit, dass die Aushärte- und Trocknungszeiten mindestens bei 12 Stunden liegen. Also konnte an jedem Tag nur ein Arbeitsschritt vollzogen werden.

Nachdem das Unterwasserschiff restauriert und lackiert war, kam Eduard auf die Idee, nun auch das Deck neu herzurichten. Gesagt, geschliffen, gespachtelt, geschliffen, grundiert und lackiert. Nun mussten noch einige Beschläge wieder angebracht bzw. erneuert werden. So hatte Martin Str.einen  völlig neuen Ruderbeschlag hergestellt.

Gestern nun war es so weit. Nach Montage der letzten Beschläge konnte das Boot die Werkstatt verlassen.